KinetX Leg Bands – Wir können noch besser

Sep 14, 2015

Unsere KinetX Leg Bans für optimales Widerstandstraining fanden bisher großen Anklang bei Leistungssportlern, Personal Trainern und Fitnesstrainern. Nach umfangreichen Tests und zahlreichen Trainingseinheiten in den verschiedensten Sportarten können wir nun unser KinetX Leg Bans Set in neuer Qualität vorstellen und unseren Kunden anbieten.

Extreme Belastungen durch Schweiß

Wir konnten wertvolle Meinungen aus den verschiedensten Leistungsbereichen sammeln. Egal ob Fußball-Profi, Eishockeyspieler oder Personal Coach, jedes Feedback brachte uns wichtige Hinweise zu einem noch besseren Trainingsgerät:

KinetX Leg Bands alt

KinetX Leg Bands – alte Beinschlingen

Wer hart trainiert, schwitzt viel. Und wer besser werden will, trainiert immer hart. Vor allem im Leistungssport sind daher die Anforderungen an das Trainingsmaterial sehr hoch. Die tägliche Benutzung im schweißtreibenden Training führt dazu, dass auch das Material genau diesen Einflüssen ausgesetzt ist. Dabei beeinflusst der Schweiß in unserem Fall vor allem die am Oberschenkel befestigten Beinschlingen, an denen die Widerstandsbänder eingehängt werden. Wir haben genau aus diesem Grund Neopren als Material für die Beinschlinge gewählt, weil es am besten geeignet ist, im nassen Zustand Halt zu gewähren. Allerdings müssen die Beinschlingen auch am Bein befestigt werden…

Mehr Halt bei gleicher Bewegungsfreiheit

Und genau dort haben wir an einer Verbesserung gefeilt! Denn letzten Endes ist es der Verschluss, der für den richtigen Halt der KinetX Leg Bands sorgt. Bei ständiger Beanspruchung durch Schweiß wurde die Klett-Neopren-Verbindung zum Fixieren der Beinschlingen so stark durchnässt, dass der Halt der Beinschlingen nicht mehr vollumfänglich gewährleistet werden konnte. Dieser Problematik haben wir unsere Hausaufgaben gewidmet. Wir wollten mehr Halt bei gleicher Bewegungsfreiheit erreichen.

VELCRO Klett-Gewebe für noch mehr Halt

VELCRO / Klett-Gewebe

VELCRO Klett-Gewebe

Wir haben die Lösung gefunden! Sie heißt VELCRO Klett-Gewebe. Diese besondere Form des Klett-Gewebes schafft es, die Verbindung auch bei sehr starker Beanspruchung durch Nässe (Schweiß) aufrecht zu erhalten. Die Klettverbindung an unseren KinetX Leg Bands gewinnt somit deutlich an Widerstandsfähigkeit, ohne den bekannten Tragekomfort und die notwendige Elastizität und Hautfreundlichkeit zu verlieren. Der Athlet wird also wie gewohnt vom weichen Neopren und dessen Elastizität profitieren und kann ohne Einschränkung der Bewegungsabläufe sein Widerstandstraining optimal durchführen.

Unser KinetX Leg Bands Garantieversprechen

Dank des qualitativ hochwertigen VELCRO / Klett- Gewebes garantieren wir Euch eine stabile, dauerhafte Verbindung und Haltbarkeit, die den extremen Belastungen bei Trainingsübungen und multidirektionalen Bewegungen im Rahmen eures Widerstandstrainings standhält.

Ab sofort könnt Ihr die neuen KinetX Leg Bands hier bei uns im Shop bestellen:

Hier klicken und bestellen

KinetX Leg Bands Paket

KinetX Leg Bands Paket

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0
 

1 Comment. Leave new

Rafal Kruczek
Januar 11, 2017 2:23 pm

Hallo. Ich interessiere mich für das Produkt. Mein Sohn ist 7 und meine Tochter 11. Beide sportlich sehr aktiv. Ähnliches Produkt habe ich mal gehabt von K-Bands zu Probe. Leider war die Länge der Bänder selbst für Jugendliche so gross, dass auch für meine Tochter (144cm gross) selbst bei maximaler Schrittlänge/Kniehub kein Widerstand erzeugt werden konnte. Wie ist es bei Ihnen gelöst? eigentlich müsste doch das band schon bei minimal Kniehub Widerstand leisten, da sonst unbewusste Verkürzung der Hubhöhe/Schrittlänge die Folge wären (Jedes Kind würde intuitiv eine Belastung vermeiden, und somit kleinere Schritte beim laufen machen) . Bitte um Info. Evtl. würde ich dann 2 Sets Betellen. Danke im Voraus…Mit freundlichen Grüßen

 
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.