Aktivierung der Hüfte

Nov 20, 2014

Im SportCodex TrainingsSystem, wird viel Wert auf ein optimales WarmUp gelegt. Wir sagen dazu Körperaktivierende Trainingsmaßnahmen, kurz KAT.

KAT zur Aktivierung der Hüfte

Schulterbrücke zur Aktivierung der Hüfte

Schulterbrücke zur Aktivierung der Hüfte

Das KAT wird bei uns meist in zwei verschiedene Phasen aufgeteilt (KAT I & II), die sich in ihrer Belastungsintensität steigern.
Ein hohes Maß an Aufmerksamkeit bekommt unter anderem das Hüftgelenk in seiner Mobilität, Beweglichkeit aber vor allem auch die Aktivierung der Hüfte und das „AN-Schalten“ der hüftumgebenden Muskulatur.

Die Aktivierung der Hüfte spiegelt sich in vielen Übungen wieder. Ob das „Schulterbrücken“, „Leg Lowerings“, „Kniebeugen“, etc. sind, vor allem aber wenden wir das Widerstandstraining mit Leg Bands sehr oft bei Innen- und Außenrotationen des Oberschenkels an.

Optimaler Widerstand ohne einschneiden

Aktivierung der Hüfte mit Beinheben

Aktivierung der Hüfte mit Beinheben

Um Widerstand auf die Innen- und Außenrotation zu bekommen, bietet sich das Widerstandstraining mit Leg Bands natürlich an. Durch die Befestigung der Gurte am Ober-/Unterschenkel können sie nicht mehr verrutschen und geben unseren Sportlern somit ein Sicherheitsgefühl. Sie können sich dadurch voll und ganz auf die Übung konzentrieren. Auch beim „Bein anheben“ ist das KinetX Leg-Band absolut fixiert und kann optimal Widerstand geben.

Da wir im Personal Fitness Training auch mit älteren Generationen zu tun haben, ist ein weiterer Vorteil, dass die Gurte nicht so in den Oberschenkel „einschneiden“. Für ältere Personen ist das sehr unangenehm – Die Leg Bands bieten hier eine optimale Lösung und Variante für das KAT zur Aktivierung der Hüfte! Die Neoprenschlaufen passen sich perfekt an jede Oberschenkelgrösse an und bieten optimalen Tragekomfort.

Sinnvolle Übungen für den Trainingsflow überlegen

Wir wenden im Prinzip mit jedem Sportler diese Übungen an. Vom Senior (Reha) bis zum ATP Tennisspieler. Verschieden sind die Intensität und die Übungsvarianten für die verschiedenen Leistungsansprüche. Nur so können wir dahin gelangen, dass sie sich in ihren Bewegungen im Alltag oder in ihrem Sport auch qualitativ besser bewegen können.

Um einen Trainingsflow zu gewährleisten, sollte man sich eine sinnvolle Übungsabfolge für das Widerstandstraining einfallen lassen. Damit können Sie eine sinnvolle methodische Reihe zur Aktivierung der Hüfte als Trainer oder Therapeut an den Athleten/Patienten weitergeben!

Euer Robin Müller-Schober

SportCodex.de

Aussenrotation

Aussenrotation

Aussenrotation - Ausführung

Aussenrotation – Ausführung

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0
 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.